Budgetplanung – oder wie man die Reisekasse in Neuseeland schont

Budgetplanung – oder wie man die Reisekasse schont

Als trainierte Sparfüchse und „bargain shopper“ hier ein paar Tipps wie Sie Ihre Reisekasse schonen können.

Tipp 1: honesty box 2Falls möglich reisen Sie nicht in der Zeit 15. Dezember – 15. Januar, denn dann ist in Neuseeland Hochsaison, was sich in ziemlich allen angeboten auswirkt. Wohnmobilvermieter sind wenig verhandlungsbereit. Oktober – November und Februar bis Ende April können sehr reizvolle Zeiten sein. Sparen Sie nicht am falschen Ende beim Wohnmobil, ein etwas teureres besser ausgerüstetes Wohnmobil kann über den Miet-  zeitraum bedeutend geldsparend sein.

Tipp 2: Holen Sie sich mehrere Angebote ein. Seien Sie vorsichtig bei online Angeboten. Hier wird sehr stark über den Preis verkauft und häufig werden Sie mit versteckten Kosten bei der Abholung des Wohnmobils überrascht. Falls möglich legen Sie Wert auf eine Beratung. Diesei ist kostenlos und vielleicht bekommen Sie auch noch recht hilfreiche und kostensparende Informationen. Kleinere Anbieter haben häufig einen individuelleren Service.

honesty boxTipp 3: Verpflegen Sie sich weitmöglichst selber. Die Küchen in den Wohnmobilen sind meistens hervorragend ausgestattet, Supermärkte sind preisgünstig und häufig finden Sie am Straßenrand sogenannte „Honesty boxen“ wo Sie Geld einwerfen und frisches Gemuese oder Obst mitnehmen. Meiden Sie Restaurant und Takeaways. Es gibt viele Rastplätze mit Gasgrills, einfach NZD2 einwerfen und das Steak selber grillen…und angeln ist ja auch kein Problem….

Tipp 4marlborough DOC: Nutzen sie die Freiheit des „Freedom Campings“ und die DOC Campgrounds von kostenlos bis ca. NZD15 die Nacht. TOP10 und KIWI Campgrounds kosten schnell mal NZD50 – NZD60 die Nacht und wenn ihr Wohnmobil gut ausgerüstet ist, brauchen Sie die powered sites nicht.

 

Tipp 5: Alkohol (Wein und Bier) im Supermarkt kaufen und dort die Sonderangebote nutzen. Am besten schon etwas in den großen Städten auf Vorrat bunkern. Je weiter man ins Land kommt, um so teurer wird es.

 Tipp 6: Dort einkaufen, wo es Benzinrabatte gibt. Pak’n&Save, NewWorld und Countdown wetteifern mit Benzinrabatten.

Tipp 7: SaveBei Pak’nSave einkaufen. Pak’nSave ist einer der preisgünstigsten Einkaufsketten und wenn man etwas anderes als Lebensmittel braucht ist das Warehouse die richtige Anlaufstation. …where everyone gets a bargain…

 

 

 

Tipp 8: Bei Aktivitäten immer verhandeln und möglichst direkt buchen. Dann können Sie leichter einen Rabatt bekommen. Sich aber bitte immer fragen, ob man das auch nicht alleine machen kann. (Eine geführte Wanderung um Pinguine zu sehen ist sicher nicht notwendig)

Martin_Langlands2-960x600Tipp 9: Sonne, Strand, Wanderung, schwimmen, die Natur erleben … ist alles kostenlos..

Geniessen Sie Neuseeland …. Servus aus Aotearoa

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>