Classic New Zealand Wine Trail Teil 4: Marlborough

Marlborough

Die Region Marlborough im Nordosten der Südinsel ist bekannt für die atemberaubende Schönheit der Marlborough Sounds und seinen erstklassischen Sauvignon Blanc. Mit seinen rauen Bergketten, fruchtbaren Ebenen, geschwungenen Wasserstraßen und aufstrebender Luft-und Wasserkultur hat die Gegend eine Menge an Wasser-, Wildnis- und Weinaktivitäten zu bieten.

marlborough

Kulinarische Highlights

  • Buchen Sie eine geführteTour durch Neuseeland’s größtes Weinanbaugebiet und verkosten Sie den international hoch geschätzten Marlborough Sauvignon Blanc oder organisieren Sie Ihre Tour in Eigenregie indem Sie den Marlborough Wine Trail Guide nutzen, den Sie in regionalen Weinkellern und I-Site Besucherzentren finden.
  • Erfahren Sie warum Marlborough den Namen „Gourmet Province of New Zealand“ trägt mit einer persönlichen kulinarischen Entdeckungstour. Treffen Sie lokale Lebensmittelerzeuger, die Sie gerne mit Ihren Produkten und inspirierenden Geschichten begeistern.
  • Es gibt ein großes Angebot an Halb-und Ganztagestouren z.B. mit dem Helikopter oder dem Rad.
  • Besuchen Sie Havelock, die Hauptstadt der Grünlippmuschel, und genießen Sie ein frisch zubereitetes Meeresfrüchtegericht in einem der zahlreichen Restaurants.
  • Nehmen Sie an einem Workshop über Käseherstellung in Sherrington Grange teil, wo Käse liebevoll per Hand in einem ganz kleinen Milchviehbetrieb in den Marlborough Sounds hergestellt  wird.
  • Lernen Sie bei einem praxisnahen Workshop in Herzog ein 3-Gang Menü zuzubereiten und zu präsentieren, welches einfach auch zu Hause umgesetzt werden.
  • Besuchen Sie die Makana Chocolate Factory in Rapaura Road und schauen Sie den Meistern bei der Arbeit zu.
  • Die Weindörfer an der Rapaura Road spiegeln die Vielfalt an lokal produzierten Olivenölen und international ausgezeichneten Likören.
  • An Ständen am Straßenrand können Sie frische saisonale Produkte kaufen oder Sie können Ihre eigenen Früchte z.B. Kirschen, Beeren oder Steinobst in einem der vielen Obstgärten selbst pflücken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>