Tag Archives: Neuseeland

Fischen in Neuseeland – Lachsfischen in Neuseeland

Lachsfischen

Neuseeland ist bekannt für seine Lachse, die in der Zeit von ca. Anfang November bis Ende März besonders in den Flüssen an der Ostküste der Südinsel zu finden sind.
Der Lachsrun verläuft in der Regel von Süden nach Norden in einem ca. wöchentlichen Zeitabstand.
Der Rangitata südlich von Ashburton ist einer der ersten, der fischbar ist, danach der Rakaia und dann der Hurunui.

Rakaia River mouth

Damit beginnt auch schon das Desaster. An allen drei Flüssen wird zu Beginn der Saison an der Mündung gefischt (Achtung manchmal recht gefährlich, Schwimmweste tragen). Das Problem ist, dass man natürlich immer auf der falschen Seite des Flusses steht – gefangen wird gerade auf der anderen Seite. Einfach den Fluss überqueren ist leider nicht so einfach. Bei allen drei Flüssen ist teilweise ein erheblicher Fußweg angesagt. Das ist der Moment indem voller Neid auf die Vollprofis mit ihren Quads geschaut wird und ein sehnsüchtiger bittender Blick aufgelegt wird. Anschließend heißt es ca. 30km den Fluss aufwärts fahren, über die Brücke und dann wieder 30 km flussabwärts plus den besagten Fußweg.
Sollte man allerdings von Beginn an auf der richtigen Seite stehen, heißt es, sich in Geduld zu üben, auf den Nachbarn zu schielen (was hat der für einen Blinker dran) und zu casten.

Quad am Rakaia

Eine attraktive Abwechslung sind da im Mündungbereich sicher die Kowais (ein ca. 50 cm langer Fisch der recht gut kämpft), wenn man allerdings auf Lachs aus ist, kann das manchmal äußerst nervig sein. Jeder zweiter Cast ein Biss und wenn dann ein deutliches Schütteln zu spüren ist, Bremse fester und reinholen.
Aber Große Vorsicht, besonders mit dem Thema Bremse: schüttelt es nicht, kann es spaßig werden.
Biss und Run, langsam dicht holen. Es kommt bestimmt der nächste Run. Das kann sicher auch für eine Viertelstunde so weitergehen.

rakaia von obenEin weiteres Problem ist manchmal die Brandung. Der Lachs ist dicht und es kommt eine Welle. Der Rat in diesem Fall: mitlaufen und gehen lassen und auf ein Neues.
Ganz wichtig, erst wenn der Lachs auf der Seite liegt ist er einigermaßen sicher. Ein noch stehender Lachs läuft problemlos mal eben 20 m Richtung Wasser. Sehr hilfreich ist hier eine zweite Person, die hinter den Lachs geht und ihn mit landet. Ein 6kg Lachs ist klein, 8-9kg sind schon ganz gut.

20 lb Leine, silberner, Weißer und schwarzer Blinker. Und dann viel Spaß!

Hier noch ein Tipp für die heldenhaften, jagderfahrenen, die Familie ernährenden Väter, die den Söhnen ihre „zukünftigen Aufgaben“ zeigen:

Anatoki Salmon Farm (www.anatokisalmon.co.nz)  eine Lachsfarm 5Km von Takaka entfernt. Dort fangen Sie garantiert einen Lachs, bekommen ihn ausgenommen und geräuchert. Also Weißwein und Ciabatta mitbringen. Darüberhinaus kann man dort auch noch kostenlos mit dem Wohnmobil übernachten

Viel Spaß!

Familiensonderpreise bei Euro Campers

Schnäppchen für spontane Familien

Normalerweise stellen wir die Sonderangebote der einzelnen Vermietfirmen in Neuseeland nicht vor, da es dafür einfach zu viele verschiedene gibt. Uns ist allerdings ein besonders attraktives Familenspezialangebot bei der Firma Euro Campers aufgefallen, das wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Wenn Sie den Blogeintrag zu Reisen mit Kindern von Katrin Emschermann, unserer Familienexpertin, gelesen haben, sind Sie sicherlich schon über den Namen der Firma gestolpert. Diese zeichnet sich durch besonders familienfreundliche Wohnmobile aus:

Durch die zwei Essecken können die Kinder sich ihr eigenes Spielparadies auf dem hinteren Bett einrichten und müssen es nicht jeden morgen wieder abbauen. Ihre Kinder sitzen in den Fahrzeugen direkt hinter Ihnen und die Kindersitze sind auch gleich im Mietpreis enthalten! Bei dem besonderen

6 Bett Kinder

Frühlingsangebot ist aber noch viel mehr drin als in den Campern bereits enthalten ist. Neben der Standardausrüstung, die unter anderem eine Dieselheizung beinhaltet damit Ihre Kinder auf gar keinen Fall frieren, gibt es einen Campingkinderhochstuhl, der sich klein zusammenfalten lässt und Sandspielzeug, damit Sie nicht alles aus Deutschland herschleppen müssen. Profitieren Sie auch von der im Frühlingsangebot mit inbegriffenen Reiserücktrittsversicherung. (Diese können Sie abschließen, wenn Sie eine separate Reiserücktrittsversicherung für den Flug haben.)

Wir haben uns gefragt, was Sie wohl dafür tun müssen? Flexibel sein ist die Antwort! Wenn Sie noch keinen Flug gebucht haben, kontaktieren Sie unsere Familienberater Volkmar (volkmar@global-campers.com) oder Katrin (katrin@global-campers.com) und lassen Sie sich zu verfügbaren Strecken und Zeiträumen beraten.

Ein kleines Rechenbeispiel: 1.10. bis 03.11.2014 für die Strecke Christchurch Auckland: NZ$6399 anstatt regulär NZ$7400. Wir finden, dass dies den lang erträumten Neuseelandfamilienurlaub in erschwinglichere Nähe rücken lässt!

Visumsbestimmungen für Australien und Neuseeland

Ein lästiges aber leider notwendiges Thema wenn man ans andere Ende der Welt reist ist das Visum.

Um Ihnen einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir hier das wichtigste zusammengestellt und wollen auch die Option des Working Holiday Visums vorstellen. Bitte beachten Sie, dass es bei den Angaben jederzeit auch zu Änderungen kommen kann.

Zunächst aber die Grundlagen.

Wer eine Australienreise plant, braucht auf jeden Fall ein Visum. Dieses Visum kann online oder im Reisebüro Ihres Vertrauens beantragt werden und ist kostenlos. Der Antrag muss spätestens 2 Wochen vor Einreise vorliegen. Man braucht nicht mehr wie früher zu einer Botschaft zu gehen oder den Pass einzusenden, man gibt einfach seine Passnummer an und  der Reisepass wird automatisch registriert.

Hat man dieses Visum beantragt, hat man danach 12 Monate Zeit nach Australien einzureisen, solange der Reisepass nicht vorher seine Gültigkeit verliert. Dieses Besuchervisum erlaubt es einem innerhalb eines Jahres bis zu 3 Monate am Stück in Australien zu bleiben. Wichtig ist, dass der Reisepass auch 6 Monate nach geplanter Ausreise noch gültig sein muss. Wenn Sie also von Januar bis März reisen, muss Ihr Reisepass noch wenigstens bis September des selben Jahres gültig sein.

Wenn Sie sich nur auf der Durchreise in Australien befinden, brauchen Sie nur unter bestimmten Umständen ein Visum. Ist der Aufenthalt kürzer als 8 Stunden, benötigt man als deutscher Staatsangehöriger kein Visum. Die große Ausnahme sind die Flughäfen Sydney und Cairns. Wer hier einen Aufenthalt über Nacht hat, muss aus dem Flughafengebäude raus und braucht dafür ein Visum und eine Übernachtungsmöglichkeit. Das Transitvisum kann ebenfalls online beantragt werden.

Eine weitere Option für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren ist das Working Holiday Visum. Dieses kann ebenfalls online beantragt werden und ist ab Einreise ein Jahr gültig. Es befugt den Besitzer außerdem dazu entgeltlich in Australien zu arbeiten. Die Kosten für dieses Visum liegen bei 420 AUD (etwa 300 Euro). Eine tolle Möglichkeit um nach dem Schulabschluss, nach der Ausbildung oder als Pause im Studium einmal raus zu kommen und etwas von der Welt zu sehen. Man kann Land und Leute kennenlernen und sich durch gelegentliches Arbeiten seinen Aufenthalt und die Reise finanzieren.

Die Möglichkeit eines Working Holiday Visums bietet sich auch in Neuseeland. Für Weltenbummler, die gerne etwas länger dem heimischen Alltag entfliehen möchten, bietet sich auch eine Kombination aus Australien und Neuseeland an. In beiden Ländern darf man sich bis zu ein Jahr lang aufhalten und Arbeiten und hat so ausreichend Zeit um intensive Eindrücke zu bekommen. Das Working Holiday Visum für Neuseeland kostet zur Zeit 165 NZD, umgerechnet etwa 105 Euro.

Wenn Sie Neuseeland als Tourist besuchen, brauchen Sie im Gegensatz zu Australien kein Visum online zu beantragen. Sie füllen einfach im Flugzeug die Unterlagen aus. Als deutscher Staatsangehörgiger stehen Sie auf der Visa Waiver List und dürfen mit dem Passstempel, den Sie bei Einreise erhalten, bis zu drei Monate ohne Visum durch Neuseeland reisen. Wichtig ist hier, dass der Reisepass auch drei Monate nach Ausreise noch gültig sein muss.

Bei der Einreise müssen Sie außerdem ein Rück- oder Weiterflugticket und einen Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel (etwa 1000 NZD pro Person pro Monat) vorzeigen können. Diese werden stichprobenartig kontrolliert.